Wohn- & Geschäftshaus

Clara-Zetkin-Straße 20


Audioguide
Das prägnante dreigeschossige Eckmietshaus Leipziger/Clara-Zetkin-Straße (ehemals Luisenstraße) wurde in typischer gründerzeitlicher Bauart 1880 erbaut. Bauherr und Architekt war Carl Nitzsche. Das Gebäude als Abschluss der Straßenzeile Leipziger Straße stellt ein baugleich gestaltetes Häuserensemble dar. Die prominente Ecklage und die Verbindung in nördlicher Richtung zur Villenbebauung ist unverwechselbare Kulisse gründerzeitlicher Baukultur. Die Pracht des Gebäudes dominiert mit der dekorativen Erkerkonstruktion und einer weiblichen Skulptur an der Nordseite der Fassade. Um 1900 wurden Änderungen durch Architekt Rudolf Schmidt vorgenommen. Im EG befand sich auch eine Eckladeneinheit, die heute noch in der Fassade sichtbar ist. Jahrzehnte langer Leerstand verursachte erhebliche Bauschäden. 2017 bekam das Haus neue Eigentümer, die sich nunmehr der Sicherung und denkmalgerechten Sanierung als Wohn- und Geschäftshaus widmen.
a2-37992
clara-zetkin-st...
clara-zetkin-st...
foto detail_cla...

Impressum

Gehen wir gemeinsam auf Entdeckungstour zu interessanten Objekte, lernen wir engagierte Stadtgestalter kennen und bedanken wir uns bei all denen, die an diesem Prozess maßgeblichen Anteil haben. Ein besonderer Dank der Stadt Gera gilt hierbei dem Land Thüringen, die mit den Bund-Länder-Programmen der Städtebauförderung und anderen Landesunterstützungen als verlässlicher Partner den Erfolg der Stadtentwicklung maßgeblich mit zeichnen.






HERAUSGEBER: Stadt Gera, Kornmarkt 12, 07545 Gera, Kontakt: Dezernat Bau und Umwelt, Fachdienst Bauvorhaben und Stadtentwicklung, Amthorstraße 11, 07545 Gera, Telefon 0365-8384900, Telefax 0365-8384905, bauvorhaben@gera.de, www.gera.de

FÖRDERUNG: Die Herstellung dieser Veröffentlichung wird aus Städtebaufördermitteln des Bundes und des Landes Thüringen, Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft, gefördert. Gehen wir gemeinsam auf Entdeckungstour zu interessanten Objekte, lernen wir engagierte Stadtgestalter kennen und bedanken wir uns bei all denen, die an diesem Prozess maßgeblichen Anteil haben. Ein besonderer Dank der Stadt Gera gilt hierbei dem Land Thüringen, die mit den Bund-Länder-Programmen der Städtebauförderung und anderen Landesunterstützungen als verlässlicher Partner den Erfolg der Stadtentwicklung maßgeblich mit zeichnen.